Home

Die Nazi-Lüge von der „Migrationswaffe

Posted on: August 14th, 2016 by Melchior-Christoph von Brincken

Die Nazi-Lüge von der „Migrationswaffe

Die nationalistische Lügenpresse macht Opfer zu Tätern.

Von den Machenschaften des rechtslastigen Magazins Info-Direkt.at des FPÖ Stadtrats Ing. Karl Winkler.


info_direkt_imp_cut


In Info-Direkt wurde behauptet, die USA würden „Europa mit Flüchtlingen destabilisieren“ wollen.


info-direkt


<< Karl Winkler, Obmann des Medieninhabervereins von „Info-Direkt“, ist zugleich oberösterreichischer Vorsitzender der Österreichischen Landsmannschaft (ÖLM). Das Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstandes (DÖW) bezeichnet die ÖLM als „rechtsextreme Organisation mit vordergründig humanitärer Ausrichtung, die vor allem im publizistischen Bereich beträchtliche Aktivitäten setzt und aufgrund ihrer ideologisch-kulturellen Tätigkeit eine wichtige integrative Funktion für das deutschnationale und rechtsextreme Lager erfüllt“ >>.

Siehe Artikel Linkswende


Als „Quelle“ wurde von Info-Direkt ein „Kontakt“ im „Österreichischen Abwehramt“angeben (Geheimdienst des österreichischen Militärs), der „nicht genannt werden wolle“.

Insbesondere FPÖ-Politikern geht nun der Ruf voraus, es mit der Wahrheit nicht so ganz genau zu nehmen, was den Verdacht nahelegt, dass die genannte Quelle in der Realität nicht existiert.

Fluchtanleiteung

Als weitere Indizien wurde genannt, dass Flüchtlinge mit einer Art „Fluchtanleitung“ von einer Soros nahen Stiftung nach Deutschland dirigiert würden.
Nehmen wir einmal an, letztere Information wäre richtig, so würde es eher nahe liegen, dass mit der Flüchtlingshilfe eine Entvölkerung und damit Destabilisierung Syriens angestrebt wird. Syrien ist als verbündeter Russlands, ölreiches- und Pipelinetransitland in den Fokus US-amerikanischer Interessen gefallen.

Die USA sind durch Migration entstanden

Die USA sind das letzte Land, in der die Vorstellung kultiviert werden würde, dass Migranten ein Land zerstören. Steve Jobs – einer der Apple Gründer – ist das Kind Syrischer Einwanderer. Selbst der Gigant der Erfinder Nikola Tesla kam als Migrant in die USA. Die Liste lässt sich beliebig fortsetzen.

Also eine „Migrationswaffe“ ist eine paranoide Wahnvorstellung von Nationalisten, die vom „Volkstod“ der Deutschen oder der „Arischen Rasse“ reden. Die grosse „Umvolkung“ nennen es die neuen Nazis, die „Identitären“, die ein verstümmeltes Peace Zeichen als Logo führen. Das Peacezeichen besteht aus dem Haken, der für das „N“ aus dem Flagggenalphabet steht kombiniert mit einem Strich, der für das „D“ steht. Die Buchstaben N.D. bedeuten „Nuclear Disarmament“ also Atomare Entwaffnung.
Das „N“ alleine mag für „Nationalisten“ oder „Nazi“ stehen, genaueres weiss man nicht. Sie selbst wollen es von den Spartanern aus dem Film 300 haben.
Vielleicht wünschen sie sich auch einfach ein „N“ukleares Stalingrad.

Wie dem auch sei, das Nazi-Märchen wurde von anderen Blogs und Medien, die die Scharnierfunktion zwischen bürgerlichen Konservativen und Rechtsradikalen ausüben, weiter transportiert, Junge Freiheit – ein von Nazis gegründete Magazin, Compact, ein neurechtes vom Jürgen Elsässer, dass sich Nationalkonservativ gibt u.a. andere transportieren dieses faktenfreie Märchen weiter.